Unser Team der Apotheke Abtsgmünd.
Immer für Sie da.

 

Unser Team besteht aus Apothekerinnen, Pharmazeutisch-technischen Assistentinnen und Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistentinnen, deren oberstes Gebot es ist, Sie als Kunden in allen Bereichen der Gesundheit optimal zu beraten.

Apotheke Abtsgmünd
Hauptstrasse 33
73453 Abtsgmünd

Telefon: +49 7366 – 63 59
E-Mail: apotheke-abtsgmuend.frey@t-online.de

Liebe Besucher, Suchende, Wissende und Traditionsbewusste,

Sie betreten gerade die virtuelle Welt der Apotheke Abtsgmünd. Ein Mythos wie unsere Apotheke hält sich hartnäckig und wird allzu gern unreflektiert weitergegeben. Wir danken sehr für die vergangenen Jahre und Jahrzehnte in welchen Ihrerseits großes Vertrauen in unsere Arbeit gebracht wurde bis zum heutigen Tag. Die Gegner der klassischen Präsenzapotheken bedienen sich äußerst kritischer Bemerkungen über die Kombination von notwendigem wirtschaftlichen Erfolg und der ureigenen freien heilberuflichen Tätigkeit. Lediglich außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten können wir nicht nahe genug liegen. Im Rahmen um und mit den klassischen Arzneimitteln werden wir in Zeiten von Digitalisierung und Serviceoptimierungen noch viel mehr an Verantwortung zu übernehmen haben. Angesichts der fehlenden Fachkräfte in den Gesundheitsberufen eine wahrlich riesige Aufgabe. Auf eine anständige “Work-Life-Balance” ist gepfiffen! Wir als Apotheke stehen zur ordnungsgemäßen Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln im Umfeld. Wir bieten Lösungen zur Versorgung nach Hause oder als Medium für den “Heilsbringer” Telemedizin. Bei Akut- und Notfallversorgung wird dies besonders deutlich. Wir sind vor Ort und hoffen dies auch bleiben zu können trotz heftigstem Gegenwind aus unterschiedlichsten Richtungen.

Apotheken sind nicht die Kostentreiber bei den Arzneimittelausgaben sondern liefern den Verantwortlichen die klarste Datenlage überhaupt! Pharmakonzerne und Krankenkassen zeigen sogar auf das bei rabattbegünstigten Arzneimitteln die Roherträge der Apotheken geringer sind als die Einsparungen der Krankenkassen. Also sind wir so zum “Sparschwein” mutiert? Die Bürokratie hat nach wie vor hinter dem Patientenwohl zurückzustehen! Beratung statt Bürokratie! Wir arbeiten für Arzneimittelsicherheit, Versorgungssicherheit, Versorgungsqualität und Wirtschaftlichkeit. Polymedikationsanalyse schreckt uns nicht ab sondern auf und wir leisten so einen weiteren wertvollen Beitrag zur Therapietreue bei Patienten. Wir äußern daher pharmazeutische Bedenken wenn erforderlich. Auch wenn wir im Vergleich zu anderen Leistungserbringern im Gesundheitswesen (hier im Besonderen Versender im Ausland) tendenziell schwach aufgestellt sind rechtfertigen wir die aufwendige Ausbildung durch außergewöhnliche Leistungen für die Besonderheit der hier vertriebenen Produkte.

Also nie verzagen – uns befragen!
Apoteam Abtsgmünd

Anfahrt

Chronik

Was uns heute allen so selbstverständlich erscheint – nämlich eine Apotheke in Abtsgmünd mit optimaler pharmazeutischer Betreuung und Beratung zu haben, ist stadtgeschichtlich gesehen, erst eine jüngere Entwicklung.

Gerade mal rund 140 Jahre ist es her, dass in Abtsgmünd die erste Apotheke ihre Pforten öffnete. An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine kleine Geschichte über unsere Apotheke Abtsgmuend erzählen…

1850

1850

Um eine zeitgemäße und ordentliche Behandlung der Kranken in der Gemeinde zu erreichen, versuchte die Stadt Abtsgmünd ca. 1850 einen eigenen Arzt zu einer Niederlassung zu gewinnen. Eine ärztliche Niederlassung war von Gesetz wegen jedoch direkt von der Existenz einer Apotheke abhängig. Die damaligen Gemeindevertreter führten einen regelrechten Papierkrieg mit der königlichen Kreisregierung, um eine Konzessionierung einer selbstständigen oder Filialapotheke genehmigt zu bekommen.

1884

Nach etlichen Verhandlungen war es dann 1884 soweit: Mit Erlass vom 21. Mai der königlichen Bezirksregierung wurde dem Betrieb einer Filialapotheke in Abtsgmünd stattgegeben. In einem Wohnhaus wurde diese dann unter Leitung eines gewissen Apothekers Kirn aus Eschach eröffnet. Nun hatte man endlich die lange ersehnte Filialapotheke am Ort und gleich ein neues Problem dazu: Beanstandet wurden in erster Linie die hygienischen Zustände, die zur Entfernung des Schweinestalls und der Düngestelle neben der Apotheke führten. Die Feuchtigkeit in der Offizie, der Materialkammer

1896

Aus den Mängeln, die mit dem Betrieb der Filialapotheke einhergingen, entstand innerhalb der Gemeindevertreter in den darauf folgenden Jahren allmählich der Wunsch nach einer eigenständigen Apotheke in Abtsgmünd, die zudem in einem anderen Gebäude untergebracht werden sollte. Wiederum folgte ein jahrelanger und reger Austausch von Papierstücken, der im Jahr 1896 dann Erfolg zeigte. Endlich wurde der Stadt die Errichtung einer eigenständigen Apotheke gestattet. Unter Leitung des Apothekerverwalters Schlag – nicht ohne eine Reihe von hygienischen Auflagen – eröffnete die Apotheke in einem neuen Gebäude in der Innenstadt.

1896

Die erste Eintragung in das sogenannte „Giftbuch“ der Apotheke dürfte zwischen dem 15. und 18. Juli 1896 erfolgten und trägt die Unterschrift des Apothekerverwalters Schlag. Diese Unterschrift markiert die offizielle Gründung der „Apotheke Abtsgmünd“. Dieses “Giftbuch” wurde im Jahr 2019 Richard Scharpfenecker übergeben. Seit Jahren widmet sich Herr Scharpfenecker der Heimatgeschichte in und um Abtsgmünd.

1920

Bis zum Jahr 1918 bleibt die Apotheke an ihrem angestammten Platz und zieht in das St. Josefhaus, um dann im Jahr 1920 aufgrund baulicher Mängel in die heutige Dewanger Straße 24 verlegt zu werden, mittlerweile unter Leitung des Apothekenverwalters Hirschmiller.

1970

1970

Hirschmiller gründet 1938 in Heidenheim eine Apotheke und vermietet die Apotheke Abtsgmünd an Heiner Hailer. Dessen Neffe Albrecht Hagenmeier erwirbt sie im Januar 1955. Schon 1959 arbeitet auch dessen Sohn, Erich Hagenmaier als junger Apotheker im elterlichen Betrieb mit und übernimmt 1970 die Führung, als sein Vater aus Altersgründen bedingt das Geschäft aufgibt.

1971

Im Zuge der Ortskernsanierung Abtsgmünd entstehen in unmittelbarer Nähe des Rathauses neue Wohn- und Geschäftshäuser. Erich Hagenmaier verlegt sein Geschäft aus der Dewanger Straße in die Hauptstraße 33.

2001

Seit 2001 führt jetzt Wolfgang Frey die Apotheke Abtgmünd.

2014

2014

Im Jahr 2014 wird die Apotheke Abtsgmünd erneut verlegt innerhalb des Gebäudes Hauptstraße 33. Der Umzug wurde aufgrund diverser Raumanforderungen gem. Apothekenbetriebsordnung unumgänglich. Die aktuelle Betriebserlaubnis wurde am 8.5.2014 erteilt.